Frankreich

In Frankreich steigerte Swiss Life das Segmentergebnis auf CHF 234 Millionen (Vorjahr: CHF 222 Millionen). Das entspricht in lokaler Währung einer Verbesserung um 20%, die vor allem auf die Qualität des Neugeschäfts, eine höhere Finanzmarge, das gesteigerte anteilgebundene Geschäft sowie die verbesserten technischen Margen in der Krankenversicherung, der Risikovorsorge und der Sach- und Haftpflichtversicherung zurückzuführen ist.

Der französische Versicherungsmarkt verzeichnete in lokaler Währung ein Wachstum von 4%. Das Spar- und Altersvorsorgegeschäft nahm um 5% zu, die Krankenversicherung und Risikovorsorge um 3% und die Sach- und Haftpflichtversicherung um 1,5%. Das Prämienvolumen von Swiss Life in Frankreich wuchs derweil in lokaler Währung um 2% und kam auf CHF 4,5 Milliarden zu stehen (Vorjahr: CHF 5,1 Milliarden). Dazu beigetragen haben die starke Positionierung im Premiumsegment des Lebensversicherungsgeschäfts, die Diversifizierung der Geschäftsaktivitäten und der Mehrkanalvertrieb. Im Spar- und Altersvorsorgegeschäft erhöhten sich die Prämieneinnahmen in lokaler Währung um 5% und lagen somit auf Marktniveau. Der Anteil der Prämieneinnahmen aus anteilgebundenen Verträgen kam auf 45% und somit über dem Marktdurchschnitt von 20% zu stehen – dies dank der Private-Insurer-Strategie und der Überschussbeteiligungspolitik zugunsten von Kunden im Premiumsegment. In der Krankenversicherung und Risikovorsorge setzte sich die Neuausrichtung auf das Kollektivgeschäft insbesondere gegen Jahresende mit einer hohen Neugeschäftsproduktion mit den Zielprodukten (Kollektiv- Standardgeschäft und private Risikovorsorge) fort. Dieser Effekt wird sich 2016 erst voll entfalten können. Mit ihrem gesteigerten Volumen und dem verbesserten Betriebsergebnis leistet Swiss Life Banque Privée weiterhin einen Beitrag zum Geschäft mit vermögenden Privatkunden der Gruppe.

Im Jahr 2016 wird Swiss Life in Frankreich ihre Produkt- und Dienstleistungspalette in der Lebensversicherung für vermögende Privatkunden weiter ausbauen und die Entwicklung ihres Angebots im Kollektivgeschäft vorantreiben. Des Weiteren wird die Gruppe in Frankreich mit LaFinBox, einer Applikation, die einen Überblick über sämtliche Bank- und Sparkonten gibt, ihr digitales Dienstleistungs- und Finanzberatungsangebot weiterentwickeln.


Kennzahlen Frankreich

Beträge in Mio. CHF  
  2015 2014 +/–
VERBUCHTE BRUTTOPRÄMIEN, POLICENGEBÜHREN UND ERHALTENE EINLAGEN 4 536 5 069 -11%
Verdiente Nettoprämien 2 346 2 625 -11%
Kommissions- und Gebührenerträge 236 260 -9%
Finanzergebnis 745 863 -14%
Übriger Ertrag -1 1 n.a.
TOTAL ERTRAG 3 327 3 750 -11%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto) -1 970 -2 288 -14%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer -157 -139 13%
Zinsaufwand -102 -124 -17%
Betriebsaufwand -863 -977 -12%
TOTAL AUFWAND -3 093 -3 528 -12%
SEGMENTERGEBNIS 234 2221 5%
Kontrollierte Vermögen 34 578 36 770 -6%
Versicherungstechnische Rückstellungen 26 848 28 391 -5%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen) 2 071 2 088 -1%

1 angepasst für erhobene und erhaltene konzerninterne Markengebühren
(Swiss Life-Marke)
2 angepasst

Mein Bericht

Die Seite wurde erfolgreich hinzugefügt.