Schweiz

Im Berichtsjahr vermochte Swiss Life im Heimmarkt Schweiz das Segmentergebnis um 10% auf CHF 734 Millionen zu steigern (Vorjahr: CHF 669 Millionen). Haupttreiber des erfreulichen Ergebnisses waren das gesteigerte Sparergebnis sowie das trotz hohem Margendruck stabile Risikoergebnis. Die direkten Kapitalerträge lagen mit CHF 3,0 Milliarden 1% unter dem Vorjahr.

Ebenfalls zum Ergebnis beigetragen haben langfristig ausgelegte Initiativen wie die bewährte Vertriebsstrategie mit den Kanälen Aussendienst, Swiss Life Select sowie Broker und Partner, der Ausbau des Dienstleistungs- und Produktangebots, die gesteigerte Kundenorientierung und die erneute Senkung der operativen Kosten.

Die Prämien im Schweizer Lebensversicherungsmarkt sind nach Angaben des Schweizerischen Versicherungsverbands (SVV) gegenüber dem Vorjahr bei CHF 32,5 Milliarden konstant geblieben. Im Geschäft mit der beruflichen Vorsorge verzeichnete der Gesamtmarkt ein Prämienwachstum von 0,7%, während er im Einzellebengeschäft um 2,2% zurückging. Swiss Life steigerte das Prämienvolumen insgesamt um 4,9% auf CHF 10,5 Milliarden und übertraf damit den Gesamtmarkt erneut deutlich. Das Geschäft mit der beruflichen Vorsorge steuerte dabei 85% der Einnahmen bei. Der Marktanteil von Swiss Life konnte im Geschäft mit der beruflichen Vorsorge auf 34,9% (Vorjahr: 33,2%) und im Einzellebengeschäft auf 20,9% (Vorjahr: 20,1%) erhöht werden, womit Swiss Life im Heimmarkt die Marktführerschaft weiter ausbauen konnte.

Der Betriebsaufwand stieg im Berichtsjahr um 10% auf CHF 972 Millionen an. Diese Erhöhung ist auf höhere Abschlusskosten aufgrund des starken Neugeschäfts sowie höhere Abschreibungen auf den aktivierten Abschlusskosten zurückzuführen. Die operativen Verwaltungskosten konnten hingegen wiederum gesenkt werden.

Die Versicherungsleistungen inklusive Veränderung der versicherungstechnischen Rückstellungen stiegen um 8% auf CHF 12,3 Milliarden. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf höhere Sparprämien und den damit verbundenen höheren Rückstellungsbedarf zurückzuführen.

Einen wichtigen Eckpfeiler für das Prämienwachstum bildete das im Rahmen der Strategie des Anbieters von umfassenden Vorsorge- und Finanzlösungen erneut optimierte Produktangebot. Im Privatkundengeschäft wurde die erfolgreiche Produktfamilie Swiss Life FlexSave – trotz nötigen Anpassungen der Garantien – erneut stark nachgefragt. Erfolgreich war auch der Verkauf einer weiteren Tranche des Produkts Swiss Life Premium Immo, eine anteilgebundene Lebensversicherung, bei der die Einmalprämie des Kunden in einen Swiss Life-Immobilienfonds mit Schweizer Geschäftsimmobilien investiert wird. Mit der Produktinnovation Swiss Life Calmo IncomePlan wurde eine im Markt neuartige Lösung für ein längeres, selbstbestimmtes Leben entwickelt und eingeführt. Kunden im fortgeschrittenen Alter profitieren bei diesem Produkt von einem Gesamtpaket bestehend aus einem garantierten Auszahlungsplan, einer flexiblen Anlage, einem Baustein zur Absicherung der Langlebigkeit sowie digitalen Dienstleistungen.

Ihren Unternehmenskunden bietet Swiss Life als Vollsortimenter Lösungen für sämtliche Bedürfnisse in der beruflichen Vorsorge an. Das Produktangebot wurde im Berichtsjahr weiter optimiert und noch konsequenter auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet, zum Beispiel mit dem 2015 lancierten Produkt Swiss Life Business Premium. Mit diesem Produkt können Versicherte die Anlagestrategie partiell auf Grundlage der individuellen Risikofähigkeit und Risikobereitschaft selbst festlegen. Diese Kaderlösung eignet sich für Unternehmen, die Schlüsselpersonen mehr Eigenverantwortung in der beruflichen Vorsorge geben wollen. Mit dem 2015 lancierten Onlineportal Swiss Life myWorld für Privatkunden und Versicherte in der 2. Säule haben Kunden neu rund um die Uhr den Überblick über ihre individuelle Vorsorgesituation und können selbständig Simulationen vornehmen.

Swiss Life will sich in der Schweiz als führende Anbieterin von umfassenden Vorsorge- und Finanzlösungen positionieren, die ihre Kunden in ihrem längeren, selbstbestimmten Leben unterstützt und begleitet. Der darauf ausgerichtete Ausbau des Dienstleistungs- und Produktangebots sowie das durchgängige, jederzeit synchrone Kundenerlebnis über analoge und digitale Kanäle sind für Swiss Life Schweiz zentral. Die Vertriebserfolge – sowohl im Kerngeschäft als auch in weiteren Produktkategorien der umfassenden Vorsorge – zeugen von der weiter gesteigerten Kundenorientierung von Swiss Life. Ein Beispiel dafür ist Swiss Life Immopulse. Das 2012 lancierte Angebot hat sich innerhalb von drei Jahren als einer der führenden Schweizer Immobilienmakler für privates Wohneigentum etabliert.

Für das Jahr 2016 hält Swiss Life in der Schweiz im Rahmen ihrer Strategie «Swiss Life 2018» an den langfristig ausgelegten Initiativen zur Stärkung des Kerngeschäfts, zur Ausweitung des Dienstleistungs-, Produkt- und Beratungsangebots sowie zum Ausbau der Kundenzugänge fest. Eine Schlüsselrolle spielen dabei die verschiedenen Initiativen zur digitalen Transformation und die damit einhergehende Verknüpfung analoger und digitaler Kanäle.

Kennzahlen Schweiz

Beträge in Mio. CHF  
  2015 2014 +/–
VERBUCHTE BRUTTOPRÄMIEN, POLICENGEBÜHREN UND ERHALTENE EINLAGEN 10 534 10 038 5%
Verdiente Nettoprämien 10 217 9 654 6%
Kommissions- und Gebührenerträge 199 182 10%
Finanzergebnis 3 819 3 503 9%
Übriger Ertrag 218 31 n.a.
TOTAL ERTRAG 14 452 13 370 8%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto) -12 251 -11 333 8%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer -455 -427 7%
Zinsaufwand -39 -56 -30%
Betriebsaufwand -972 -886 10%
TOTAL AUFWAND -13 718 -12 702 8%
SEGMENTERGEBNIS 734 6691 10%
Kontrollierte Vermögen 108 731 108 182 1%
Versicherungstechnische Rückstellungen 89 906 86 365 4%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen) 2 016 1 972 2%

1 angepasst für erhobene und erhaltene konzerninterne Markengebühren
(Swiss Life-Marke)
2 angepasst

Mein Bericht

Die Seite wurde erfolgreich hinzugefügt.