Brief an die Aktionäre

Sehr geehrte Damen und Herren

2015 war für Swiss Life ein sehr erfolgreiches Jahr. So haben wir alle finanziellen Ziele unseres 2012 lancierten Unternehmensprogramms «Swiss Life 2015» erreicht oder übertroffen. Unsere Neugeschäftsmarge lag mit 1,7% erneut über dem Ziel von 1,5%. Im Bereich der Kommissions- und Gebührenerträge haben wir eine erfreuliche Entwicklung hingelegt. 2010 lag unser Kommissionsergebnis erst bei CHF 134 Millionen, 2015 erzielten wir bereits CHF 342 Millionen. Zugleich haben wir seit 2008 unsere Kosten um mehr als einen Viertel gesenkt. Dies trotz Investitionen und organischem Wachstum. Unsere Eigenkapitalrendite kam mit 9,7% auch 2015 im oberen Bereich des Zielbandes zu stehen. Und mit der vorgeschlagenen Dividende von CHF 8.50 liegen wir auf Zielkurs.

Auch wenn wir über die letzten Jahre hinweg auf eine Periode stetiger Fortschritte blicken können – derlei Erfolge sind gerade angesichts tiefer oder gar negativer Zinsen alles andere als selbstverständlich. Ebenso wenig, dass unser Rating von Standard & Poor's im Mai vergangenen Jahres von A– auf A angehoben wurde. Und dass Swiss Life im März dieses Jahres wieder im Swiss Market Index der 20 grössten Schweizer Unternehmen aufgenommen wird, sehen wir als weitere Bestätigung für unsere Arbeit.

Die gesellschaftlichen und ökonomischen Folgen der längeren Lebenserwartung werden in praktisch allen Lebensbereichen unterschätzt.


Und doch: Was kommt in den nächsten Jahren auf uns zu? Was sind die Trends, die unseren Berufsalltag bewegen werden? Einige Entwicklungen sind schon jetzt spürbar. Da sind zum einen die regulatorischen Veränderungen. Sicherlich werden wir in den kommenden Jahren mit noch mehr Auflagen und Ansprüchen konfrontiert sein. Wir werden uns deshalb als Swiss Life weiterhin dafür stark machen, dass die Ausgestaltung der Regulierung mit Augenmass erfolgt und dem Versicherungsstandort Schweiz, aber noch wichtiger unseren Kunden keine Nachteile bringt. Tiefe Zinsen und hohe Marktschwankungen bleiben zwar angesichts unseres langfristig angelegten Geschäfts eine enorme Herausforderung, doch haben wir in den letzten Jahren unter Beweis gestellt, dass wir diesen gewachsen sind.

Ein weiterer Trend ist für uns Chance und Herausforderung zugleich: Wir sprechen von der demografischen Entwicklung. Die gesellschaftlichen und ökonomischen Folgen der längeren Lebenserwartung werden in praktisch allen Lebensbereichen unterschätzt. Die Dringlichkeit des Themas wird durch das tiefgreifende Bedürfnis der Menschen verstärkt, das eigene Leben selbstbestimmt und in Würde zu gestalten. Als Swiss Life wollen wir dazu beitragen, dass das Thema des «längeren, selbstbestimmten Lebens» auch gesellschaftlich mehr Aufmerksamkeit erhält. Natürlich beleuchten wir vor allem die ökonomischen Aspekte.

Unsere Erfolge sind gerade angesichts tiefer oder gar negativer Zinsen alles andere als selbstverständlich.


Sehr geehrte Damen und Herren, Swiss Life ist ausgezeichnet aufgestellt, um diesen Trends erfolgreich zu begegnen. Schliesslich sind wir ein Unternehmen, das seine Wandlungsfähigkeit seit bald 160 Jahren unter Beweis stellt. Unser Erfolg fusst auf unserem bewährten Geschäftsmodell. Profitabilität, Margenmanagement, Kosteneffizienz sowie ein diszipliniertes Asset and Liability Management standen in den letzten Jahren im Fokus. Das wird auch weiterhin so bleiben.

Unser neues Unternehmensprogramm bis 2018 verfolgt vier Schwerpunkte:

  • So werden wir die Qualität und das Wachstum unserer Erträge steigern. Wir streben ein Kommissionsergebnis von CHF 400 bis 450 Millionen an und wollen unser Spar- und Risikoergebnis verteidigen.
  • Wir werden weiterhin und kontinuierlich an unserer operativen Effizienz arbeiten und nochmals CHF 100 Millionen einsparen.
  • Zudem werden wir unseren unternehmerischen Spielraum vergrössern, um unsere Kapitalausstattung auszubauen, mehr Cash für die Gruppe zu generieren und mehr Dividenden zahlen zu können. Wir erhöhen daher unsere Zielbandbreite der Dividendenausschüttung in Prozent des Reingewinns um zehn Prozentpunkte auf 30 bis 50%.
  • Und schliesslich gehen wir unseren Weg weiter und richten unser Unternehmen konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden aus. Damit am Ziel ist man als Unternehmen eigentlich nie. Der Austausch mit den Kunden ermöglicht, sich stetig zu verbessern. Heutzutage sind Kunden immer besser informiert, können Leistungen sofort vergleichen und verlangen neue Kontaktpunkte. Dass wir als Gruppe in neue digitale Zugangswege investieren, liegt deshalb auf der Hand. Dafür investieren wir in den kommenden drei Jahren rund CHF 100 Millionen mehr in Digitalisierung, aber auch in die Qualität unserer Beratungsleistungen und in organisches Wachstum.

Swiss Life steht auf einem starken Fundament. Wesentlich geprägt haben diese Erfolgsgeschichte unsere Mitarbeitenden. Sie sind der Erfolgsgarant unseres Unternehmens. Für ihr grosses Engagement möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Ein grosses Dankeschön geht aber auch an unsere Kunden und an Sie, geschätzte Damen und Herren. Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung sind die Voraussetzung dafür, dass wir unsere führende Stellung im europäischen Vorsorgemarkt ausbauen können.

Unterschrift Rolf Döring

Rolf Dörig
Präsident des Verwaltungsrats
Unterschrift Patrick Frost

Patrick Frost
CEO

Mein Bericht

Die Seite wurde erfolgreich hinzugefügt.